26. Januar 2015 | Nachrichten

AG 60plus - Erste Vorstandssitzung im Jahr 2015

  • v.l.n.r. Hans-Günter Iwannek, Heinz-Jürgen Grabarz, Günter Koch, Siegfried Frühauf, Friedhelm Lindenau, Margarete Koch, Edith Karkut, Waltraut Hülsmann, Erwin Kaczerowski, Helma Kretschmann, Karola Krajnc, Karl-Heinz Mohr, Liselotte Hohenstein und Manfred Beckmann

Am Donnerstag, 22. Januar 2015, traf sich der Vorstand der AG 60plus der SPD Gelsenkirchen zur seiner ersten Sitzung im neuen Jahr im Begegnungszentrum der AWO an der Grenzstraße. Besprochen und diskutiert wurden vor allem die geplanten Aktivitäten für 2015. Vorgesehen sind nicht nur jeden Monat, außer im Ferienmonat Juli, eine Vorstandsitzung, sondern auch Veranstaltungen, zu denen auch die Mitglieder der AG 60plus eingeladen werden. So wird es einen Vortrag einer Mitarbeiterin des Verbraucherschutzes geben. Außerdem wird der Leiter des Instituts für Stadtgeschichte, Prof. Dr. Stefan Goch zum Thema „Gelsenkirchen im Industriezeitalter und im Strukturwandel“ referieren, die BOGESTRA-Zentrale im Bochum wird besichtigt, der Lokalredakteur der WAZ Gelsenkirchen ist eingeladen um über Berichterstattung zu diskutieren und eine Besichtigung des Druckhauses der WAZ in Essen ist geplant. Dazwischen wird in einem anderen Monat ein Bezirksbeamter der Polizei zum Thema „Sicherheit in Gelsenkirchen“ befragt. Die nächste Vorstandsitzung der AG 60plus findet am Donnerstag, 26. Februar, wie immer um 10.00 Uhr im Begegnungszentrum der AWO Grenzstr. 47 statt. Allen Mitgliedern der AG 60plus wünscht der Vorstand ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr. Für die AG 60plus Hans-Günter Iwannek