AG 60plus bei Diskussionsveranstaltung der SPD Bundestagsfraktion

    Heiner Lauterbach informierte über die Zukunft der Pflege

    Am Dienstag, 18.11.2014, hatte die die SPD Bundestagsfraktion innerhalb ihren Aktionen „Fraktion vor Ort“ zu einer Diskussionsveranstaltung zum neuen Pflegestärkungsgesetz eingeladen. Vor rund 140 Mitgliedern, Sympathisanten und Interessierten, aber auch vielen direkt Beteiligten im Saal des Begegnungszentrums der AWO Gelsenkirchen an der Grenzstraße diskutierten Jochen Poß MdB, Prof. Dr. Karl Lauterbach MdB und gesundheitspolitischer Sprecher der SPD Bundestagsfraktion und Albert Okoniewski, Geschäftsführer des ASB Herne/Gelsenkirchen die Auswirkungen des neuen Gesetzes.

    Zunächst aber hielt, nach Begrüßung durch Jochen Poß, Prof. Dr. Karl Lauterbach einen vielleicht etwas langen, aber äußerst detaillierten Vortrag über die Pflege in Gegenwart und Zukunft und erläuterten den sehr interessierten Zuhörern wie es zur Zeit überhaupt zur Situation der Pflege im Einzelnen kommt und was die Menschen in Deutschland im Pflegefall zu erwarten haben. Außerdem zeigte er Verbesserungen und Veränderungen in der Realität und in den Köpfen der Verantwortlichen auf. Er wies aber auch auf die negativen und unnützen Teile der Pflege hin und brachte beeindruckende Zahlen in die Diskussion.
    Zu den interessierten Zuhörern zähle auch der gesamte Vorstand der SPD AG 60plus in Gelsenkirchen. Er hatte bereits vor einigen Wochen in einer Vorstandsitzung das Thema nach einem Vortrag des Vorsitzenden Manfred Beckmann diskutiert.

    Hans-Günter Iwannek
    Pressesprecher

Aktuelles

» weitere Artikel

Fotogalerie

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden