SPD-Sozialpolitiker besuchten Integrationsbetrieb Café LebensArt an der Theodor-Otte-Straße

SPD-Arbeitskreis Soziales und Arbeit zu Gast im Café LebensArt

Neuer Koordinator für Senioren- und Behindertenarbeit stellt sich vor

Der sozialpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Lutz Dworzak, hat Mitglieder des SPD-Arbeitskreises ins Café LebensArt an der Theodor-Otte-Straße 152 eingeladen. Das Café wird als Integrationsbetrieb vom Sozialwerk St. Georg geführt. Das bedeutet, dass hier gefördert durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe besonders Menschen mit Behinderungen sowohl in der Küche als auch im Service arbeiten.

Ebenfalls als Integrationsbetrieb führt St. Georg unmittelbar neben dem Café eine Werkstatt für Autopflege und -aufbereitung. Beide Betriebe haben sich gut etabliert und können mittlerweile konstanterfreuliche Kundenzahlen vorweisen.

Zu Gast bei den SPD-Sozialpolitikern war neben Sozialdezernentin Karin Welge auch der neue Senioren- und Behindertenbeauftragte JuliusVölkel.

Völkel, der seinen Dienst vor drei Wochen angetreten hat, schilderte dem Arbeitskreis erste Eindrücke seiner neuen Tätigkeit und umriss kurz die nächsten Ziele, die es jetzt zu erreichen gilt. Einen Schwerpunkt wird für Völkel, neben der Fortführung und Weiterentwicklung der Seniorenarbeit die Planung und Umsetzung der Inklusion in Gelsenkirchen bilden.

Neben den Gästen Karin Welge, Julius Völkel und Lutz Dworzak nahmen noch die Arbeitskreismitglieder Ernst Majewski, Klaus Pabst, Carina Josten, Manfred Leichtweis und nezahat Kilinc an dem Besuchstermin teil.