20. Mai 2015 | Nachrichten

Fachkonferenz mit Staatsministerin Aydan Özoguz

Talente entdecken – Zukunft sichern - Di. 26. Mai, 17 Uhr, IMZ

  • Staatsministerin Aydan Özoguz Foto: Bundesregierung/Denzel

Um die Ausbildungschancen von jungen Menschen mit Migrationshintergrund geht es bei einer Fachkonferenz der SPD Gelsenkirchen am 26. Mai mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoǧuz. Aktuelle Studien zeigen, dass die Chancen beim Zugang zur Ausbildung schon von Anfang an ungleich verteilt sind und Jugendliche mit ausländischer Staatsangehörigkeit seltener eine Ausbildung beginnen als die gleichaltrigen deutschen Jugendlichen. Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Joachim Poß und der Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt in der SPD Gelsenkirchen, Nezahat Kılınc, wird Özoğuz mit örtlichen Experten über Ursachen und Lösungsvorschläge für dieses Problem diskutieren.

In einer Podiumsrunde im Anschluss an ihr Referat stehen dafür Achim Elvert, kommissarischer Leiter der Gesamtschule Ückendorf, der Vorsitzende des Internationalen Unternehmerverbandes IntUV, Atilla Öner, Christoph Pieper, IHK-Geschäftsbereichsleiter Bildung und Öffentlichkeitsarbeit, und der Talentscout der Westfälischen Hochschule, Suat Yilmaz, zur Verfügung.

Die Veranstaltung findet von 17.00 bis 19.00 Uhr im Integrativen Multikulturellen Zentrum (IMZ) der AWO Gelsenkirchen/Bottrop, Paulstr. 4 in Gelsenkirchen-Bismarck statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 0209 – 14 57 58, Fax 0209 – 20 73 91 oder Mail info@spd-ge.de.