23. Juli 2015 | Nachrichten

Landeskonferenz der AG 60plus NRW in Gelsenkirchen

Die Landeskonferenz der AG 60plus NRW am Dienstag, 23.06.2015, fand diesmal im Begegnungszentrum der AWO an der Grenzstraße statt.

v.l.n.r. Walter Cremer, Wilfried Kramps, Annemarie Pell, Friedhelm Hilgers

Von eingeladenen 163 Delegierten hatten 140 stimmberechtigte den Weg nach Gelsenkirchen gefunden. Der amtierende Vorsitzende Wilfried Kramps eröffnete die Konferenz, bat um eine Schweigeminute für die in den beiden letzten Jahren verstorben Genossinnen und Genossen und gab die Tagesordnung bekannt.

Die erste Bürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen, Martina Rudowitz, und der Gelsenkirchener Landtagsabgeordnete Markus Töns übermittelten Grußworte, lobten das Programm der AG 60plus in den vergangenen 2 Jahren und wünschten der Konferenz gute Beratungen und erfolgreiche Wahlen. Denn es standen Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung.

Der Landesvorsitzende der NRW Jusos, Frederick Cordes betonte in seiner kurzen Rede die Nähe und Übereinstimmungen beider Organisationen.

Wilfried Kramps bedankte sich bei allen SPD Repräsentanten und hob bei den Gemeinsamkeiten die Themen Generationsgerechtigkeit, Kampf gegen Altersarmut, Kommunalfinanzen und Zukunftsinvestitionen hervor. Er wurde bei bei der anschließenden Wahl mit 134 Stimmen für weitere 2 Jahre zum Vorsitzenden gewählt.

Es folgten die Vorstellungsreden der Kandidaten für den stellvertretenden Vorsitz. Walter Cremer, Friedhelm Hilgers und Annemarie Pell wurden zu stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Klaus Krebber bekleidet das Amt des Schriftführers. Dazu kamen 8 weitere Vorstandsmitglieder.

Die Landeskonferenz befasste sich anschließend ausführlich mit den Beratungen der gestellten Anträge.

Hans-Günter Iwannek