30. August 2017 | Nachrichten

Sozialdemokratische Arbeitnehmerpolitik in Gelsenkirchen ist nah bei den Menschen!

AfA, Bundestagskandidat Markus Töns und Gabriele Preuß MdEP im Gespräch mit Betriebsräten

So besteht auch bereits seit Jahren ein intensiver Kontakt der AfA mit Vorsitzendem Holger Neumann, den SPD-Abgeordneten und SPD-KommunalpolitikerInnen zum Betriebsrat der ThyssenKrupp Electrical Steel.

Dass Arbeitnehmerpolitik nicht zwangsläufig gegen die Interessen der Arbeitgeber verstoßen muss, das machten die beteiligten AfA-Mitglieder Alfred Scheul und Herbert Blaszka sowie Bundestagskandidat Markus Töns und Europaabgeordnete Gabriele Preuß deutlich.

Gabriele Preuß hat eine klare Linie für Europa: „Wenn Arbeitgeberpolitik heißt, innovative Konzepte für eine Produktion in unserer Stadt oder Region zu erhalten und Arbeitsplätze zu sichern und zu schaffen, dann sind wir ganz bei den Arbeitgebern und Konzernen. Diese schützen wir auch vor Dumpingpreisen und unlauteren Mitteln im Welthandel.“ Markus Töns ergänzt: „Wenn wir jedoch vermuten müssen, dass Arbeitsplätze gefährdet werden könnten, dann stehen wir an der Seite der Kolleginnen und Kollegen, darauf kann man sich in unserer Region verlassen.“