02. April 2019 | Nachrichten

SPD Gelsenkirchen trauert um Jochen Schnura

  • Jochen Schnura, * 10. September 1948 † 18. März 2019

Die SPD Gelsenkirchen trauert um Jochen Schnura, der am 18. März im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Der SPD gehörte er seit 1972 an. In seinem Ortsverein Altstadt gestaltete und prägte er über viele Jahrzehnte die Arbeit als Vorsitzender mit, weswegen er auch zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.

Nicht nur um die Partei, sondern auch um die SPD-Ratsfraktion hat sich Jochen Schnura verdient gemacht. 1984 in den Stadtrat eingezogen, widmete sich Jochen leidenschaftlich vor allem der Verkehrspolitik, die er als Verkehrsausschussvorsitzender viele Jahre mitgestaltete. Mindestens genauso wichtig war ihm aber sein Wahlkreis: „seine“ Altstadt. Die Umgestaltung von Bahnhofstraße, Heinrich-König-Platz und Ebertstraße, deren endgültigen Abschluss er nicht mehr erleben durfte, hat er ebenso von Beginn an mitgeprägt wie auch das schließlich erfolgreiche Ringen um die Sanierung des Hans-Sachs-Hauses. 
Ab 1996 leitete er als Geschäftsführer in enger Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden Dr. Klaus Haertel die Geschicke der Fraktion, bevor er 2004 aus dem Rat der Stadt ausschied.

Wir werden Jochen Schnura in Erinnerung behalten als Menschen, der immer ein offenes Ohr für die Menschen unserer Stadt hatte und mit seinem freundlichen und höflichen Wesen es verstand, jederzeit eine angenehme Atmosphäre herzustellen. Sein Andenken werden wir stets in Ehren halten. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie.

Die Beerdigung der Urne findet am Samstag, den 6. April 2019, um 9.00 Uhr auf dem Katholischen Altstadtfriedhof, Kirchstraße in Gelsenkirchen statt.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden