09. November 2017 | Pressemitteilungen

Dr. Klaus Haertel: „Ein starkes Signal für den Logistikstandort Gelsenkirchen“

SPD-Fraktion freut sich über nachhaltige Lösung an der Uechtingstraße

  • Dr. Klaus Haertel, Fraktionsvorsitzender

Die SPD-Ratsfraktion zeigt sich erfreut über die Ansiedlung der Pilkington Tochter AGR Europe im Gewerbepark A 42. Die Zukunftsbranche Logistik schafft neue Arbeitsplätze in Gelsenkirchen.

Die alte Industriebrache der ehemaligen Chemische Schalke hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Durch die erhebliche Belastung mit Altlasten war eine Folgenutzung der Fläche jahrelang nicht möglich. Nun steht der Ansiedlung des international tätigen Unternehmens aus der zukunftsträchtigen Logistikbranche nichts mehr im Wege.

Dr. Klaus Haertel, Fraktionsvorsitzender der SPD-Ratsfraktion: „Die SPD-Ratsfraktion hat die Entwicklung um dieses wertvolle Areal mit seiner günstigen Anbindung an die A42 all die Jahre eng begleitet. Wir haben uns stets für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Lösung ausgesprochen. In der langen Geschichte der Fläche gab es etliche Ideen, die aber alle zu kurz griffen und nicht zu durchdachten und letztlich auch tragfähigen Lösungen geführt hätten. Das haben wir stets abgelehnt und dafür teils heftige Kritik einstecken müssen. Wir freuen uns deshalb umso mehr, dass mit der Ansiedlung der AGR Europe im Gewerbepark A 42 nicht nur der Logistikstandort Gelsenkirchen, sondern auch der Standort der Pilkington AG in Rotthausen eine deutliche Aufwertung erfährt und mit den Expansionsplänen auch die Schaffung neuer Arbeitsplätze in erheblichen Umfang verbunden ist.“