09. April 2018 | Pressemitteilungen

Neues Duo an der Spitze der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB)

Am 21.03.2018 wählten die Mitglieder der SPD Gelsenkirchen den neuen Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB). Das neue Duo an der Spitze der AfB Gelsenkirchen sind Jörg Mucks und Nicole Schmidt.

Beide sind SozialarbeiterInnen und wollen mit ihrem neuen Amt das Profil der SPD Gelsenkirchen als Bildungspartei weiter schärfen. Das Bildungssystem in Gelsenkirchen ist eine richtungsweisende Weiche für Gerechtigkeit in der Gesellschaft. Sie entscheidet maßgeblich darüber, wie selbstbestimmt Kinder und Jugendliche ihr Leben gestalten können. Ausgerechnet in diesem Bereich besteht noch immer ein enger Zusammenhang zwischen Bildungserfolg und sozialer Herkunft. Im OECD-Schnitt sind Bildungschancen in Deutschland besonders ungerecht verteilt. Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung setzt sich für eine chancengleiche und moderne Bildung in Gelsenkirchen ein. Beiden Vorsitzenden ist es wichtig, die sozialpädagogische Sicht einfließen zu lassen, den innerparteilichen und öffentlichen Dialog über Bildungsthemen zu führen und neue Impulse hierfür zu geben.

Jörg Mucks: „Ziel der AFB Gelsenkirchen ist es, zu erreichen, dass sich die gesamte Stadtgesellschaft ihrer Verantwortung für Bildung bewusst wird, dass die leistungshemmende Auslese durch Förderung aller überwunden wird, dass Reformen mit Verstand und Augenmaß angegangen werden und dass Bildung als ständiger Auftrag in der Partei präsent ist.“

Nicole Schmidt: „Es ist wichtig, zukunftsperspektivisch darauf zu achten, dass die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen nicht am Gehalt der Eltern festzumachen sind! Zukünftige Bildungslandschaften müssen den bisher alleinigen Blick auf die Schule auf die vielfältigen weiteren Bildungsgelegenheiten ausweiten.“

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden