16. April 2018 | Pressemitteilungen

Ziegenmichel e.V. für "Essbare Gärten" ausgezeichnet

Sonderwettbewerb der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“

  • V.l.n.r.: Sozialdezernent Luidger Wolterhoff, Michael Lorenz, Vorsitzender des Ziegenmichel e.V., Lutz Dworzak, Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Arbeit

Im Rahmen des Sonderwettbewerbs der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“, wurde der Ziegenmichel e.V. für das Projekt „Essbare Gärten“ an der Kinderburg im Revierpark ausgezeichnet. Gemeinsam mit Sozialdezernent Luidger Wolterhoff überreichte der SPD-Stadtverordnete und Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Arbeit, Lutz Dworzak, die Urkunde, Schild und ein „Vielfalt-Bäumchen“. Lutz Dworzak, der die Idee aus einem Besuch im rheinland-pfälzischen Andernach mitgebracht hat, ist stolz darauf, wie gut die „Essbaren Gärten“ realisiert worden seien und ergänzt: "Der Ziegenmichel e.V. hat sich diese Auszeichnung mit seiner hervorragenden Arbeit im Bereich der Nachhaltigkeit absolut verdient."