11. September 2018 | Pressemitteilungen

„Azubi-Ticket? Fehlanzeige! – Landesregierung liefert nicht“

Heike Gebhard und Sebastian Watermeier

Das Ausbildungsjahr hat begonnen, doch die Auszubildenden in Nordrhein-Westfalen haben trotz Versprechens des Ministerpräsidenten immer noch kein Azubi-Ticket. Sebastian Watermeier, Landtagsabgeordneter für Gelsenkirchen, kommentiert: „Die Mitte-Rechts-Koalition setzt ihre Tour der sozialen Kälte weiter fort. Trotz sprudelnder Steuereinnahmen profitieren die Auszubildenden hier im Lande nicht davon.

2017 sah ein SPD-Antrag vor, 20 Millionen Euro für das Azubi-Ticket bereitzustellen. Dies wurde im Landtag mit den Stimmen von CDU/ FDP abgelehnt. Auch die diesjährigen Teilnehmer*innen des Jugendlandtags haben die Einführung des Azubi-Tickets mit großer Mehrheit im Landtag verabschiedet. Dies scheint den Ministerpräsidenten allerdings nicht zum Handeln zu bewegen“.

„Im Zuge der von der Landesregierung angekündigten ,Ausbildungsoffensive‘ wird den Auszubildenden viel Flexibilität abverlangt. Daher wäre die Einführung eines vergünstigten Tickets für Azubis dringend nötig. Doch auch weiterhin müssen Hundertausende Auszubildende einen großen Anteil ihrer Vergütung für ihre Mobilität ausgeben. Sie haben sich auf die Worte des Ministerpräsidenten verlassen und wurden letztlich bitter enttäuscht“, so Heike Gebhard, Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales, „wir werden weiterhin für die Einführung des Azubi-Tickets und somit eine Gleichstellung zwischen Auszubildenden und Studierenden kämpfen“.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden