15. Februar 2017 | Pressemitteilungen

„Fragwürdige Forderung der CDU Altstadt zum Fina-Parkhaus“

David Peters, SPD-Stadtverordneter Altstadt zum Oehlert-Vorschlag

  • David Peters, Stadtverordneter GE-Altstadt

Verwundert über die Forderung der CDU-Altstadt nach einem Factory-Outlet-Center für das Areal des Fina-Parkhauses an der Sellhorststraße zeigt sich der Altstädter SPD-Stadtverordnete David Peters. „Bereits im November 2014 stand das Thema ‚Verlängerung des Erbbaurechtes Sellhorststraße 6-10 im Stadtteil Altstadt‘ auf der Tagesordnung des Ausschusses für Verkehr, Bauen und Liegenschaften. Dessen Vorsitzender ist bekanntlich Wolfgang Heinberg. Damit sind die Eigentumsverhältnisse auf lange Sicht festgeschrieben und die Verwertung des Grundstücks Sache des jeweiligen Eigentümers.


Offensichtlich ist das Kommunikationsverhältnis innerhalb der CDU gestört, denn anders kann man Frank-Norbert Oehlerts planlose Forderung nach einem FOC für das Gelände nicht einordnen. Oder die CDU-Altstadt versucht mal wieder sich mit einer populistischen Forderung zu profilieren, von der sie genau weiß, dass sie keine Substanz hat.
Der SPD-Ratsfraktion ist nicht bekannt, dass die CDU dazu im Ausschuss solche Forderungen formuliert hätte.
 Inzwischen berichtete die WAZ auch bereits mehrfach über das Thema. So ist bereits bekannt, dass der ADAC Bauherr ist.
„Zudem kann ich das seltsame Eigentümerverständnis der CDU nicht nachvollziehen. Die Stadt ist bei dem Projekt weder Bauherr noch Verkäufer des Grundstücks. Natürlich wünsche ich mir für die Altstadt eine Aufwertung des Areals.
Die wird es ja auch geben. Es ist aber fraglich, ob ein Factory Outlet Center ein attraktiver Magnet für die Gelsenkirchener Innenstadt ist. Ich habe da meine Zweifel.“