04. Januar 2018 | Pressemitteilungen

"Vernetzung auf neue Ebene heben"

EU-Digital-Programm

Taner Ünalgan, Stadtverordneter im Rat der Stadt Gelsenkirchen: „Gelsenkirchen ist ja bereits auf verschiedensten Wegen aktiv, um die Digitalisierung in unserer Stadt voranzubringen. Die Open-Data- oder Free-WLAN-Initiative können hier beispielhaft genannt werden. Alle Initiativen finden unter der klug gewählten Klammer „Gelsenkirchen – Die vernetzte Stadt“ statt. Um die Vernetzung weiter voranzutreiben, schlage ich vor, dass die Verwaltung die Bewerbung beim Förderprogramm „Digital Cities Challenge“ der Europäischen Kommission prüft.

In diesem Programm geht es um die Begleitung von ausgewählten Städten beim digitalen Wandel über eine Förderdauer von 14 bis 18 Monaten. Es beinhaltet die Beratung und Unterstützung durch Experten und wir würden auf spezielle Instrumente zugreifen sowie an entsprechenden Trainings und Weiterbildungen teilnehmen können. Insbesondere der dazugehörige Dialog mit anderen europäischen Städten und der Zugang zu europäischen Netzwerken könnten unsere Anstrengungen um die Digitalisierung und Vernetzung in unserer Stadt auf eine neue Ebene heben.“