11. April 2018 | Pressemitteilungen

Fraktion vor Ort: Plauener Straße

Am Donnerstag ließen es sich Vertreter der SPD-Ratsfraktion und der Bezirksvertretung Mitte trotz des teilweise verregneten Nachmittags nicht nehmen, sich vor Ort an der Plauener Straße über die geplanten Kanal- und Straßenbauarbeiten zu informieren. So unterrichtete Kerstin Feldhaus von Gelsenkanal die Anwesenden darüber, dass mit den ersten Bauarbeiten Anfang 2019 begonnen werden soll. Die Wanderbaustelle wird sich von der Plauener Straße zur Liegnitzer Straße und abschließend zum Hüller Mühlenbach vorarbeiten. Neben der Errichtung eines Regen- und Mischwasserkanals ist auch die Renaturierung des Hüller Bachs vorgesehen.

Nach den Kanalbauarbeiten wird die Sanierung der Plauener Straße folgen, wie Chantal Ojstersek, Leiterin des Referats Verkehr der Stadt Gelsenkirchen, bekannt gab. Angedacht ist an dieser Stelle, die Plauener Straße so zu verengen, dass zum einen der Baumbestand erhalten und zum anderen die Tempo-30 Zone besser durchgesetzt werden kann. Die Planungen sind hier aber noch nicht abgeschlossen und werden, genauso wie die notwendige Streckenanpassung der Buslinie 382, in der Sitzung der Bezirksvertretung Mitte im Juni vorgestellt.   

Vielen Dank an Frau Feldhaus und Frau Ojstersek für ihr Kommen. Die SPD-Ratsfraktion und die BV-Mitte freuen sich auf den nächsten Termin, bei dem die Bürgerinnen und Bürger vor Beginn der ersten Bauphase über den konkreten zeitlichen Ablauf der Bauabschnitte ausführlich informiert werden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden