17. August 2016 | Pressemitteilungen

Besuch bei Falken-Ferienaktionen im Gelsenkirchener Norden

Eiskalte Überraschung für die 70 teilnehmenden Kinder

  • Mario Aretz, Silke Ossowski, Kurt Krause, Michael Knöß vor dem PLH

  • Silke Ossowski und Michael Knöß verteilen die Eisüberraschung

Mitglieder der SPD-Ratsfraktion informierten sich über das Ferienprogramm im Paul-Loebe-Haus des Bauverein Falkenjugend an der Düppelstraße und ließen sich von Silke Vukan, der Leiterin der Einrichtung, die zahlreichen Gruppen beim Ferienprogramm vorstellen. So ist zum Beispiel von „B“ wie Backen über Tanzen, menschliche Pyramiden bauen, vorlesen oder „Y“, wie Ytong-Steinfiguren sägen, oder „W“ wie Wellness alles dabei. Silke Vukan formuliert es so: „Wir bieten hier niederschwellig für alle Kinder von 6-12 Jahren ein tolles Programm.“

Silke Ossowski, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion: „Fasziniert hat mich, wie konzentriert und mit viel Vergnügen die Kinder in allen Gruppen mitgemacht haben und trotz Ferien auch geistige Schwerstarbeit sich großer Beliebtheit erfreut, z. B. in der Gruppe der Geschichtenerzähler mit Steinen und der Gruppe Wortspiele. Trotz unterschiedlichen Alters, Herkunft und Sprache haben alle viel Spaß miteinander. Die Kinder waren genauso neugierig auf uns SPD-Politiker, wie diese auf die netten Gespräche miteinander.“

Michael Knöß, SPD Stadtverordneter, Leiter im Kurt-Schumacher-Haus in Scholven und Gruppenleiter im Ferienprogramm: „Ich hätte auch gerne die geflüchteten Kinder aus der Mehringschule hier ins Ferienprogramm vom Paul-Loebe-Haus geholt, aber leider können sie aufgrund von Masernerkrankungen nicht mit dazu kommen.“

Silke Ossowski: „Bei über 70 teilnehmenden Kindern hier im Ferienprogramm zeigt sich auch eindeutig, wie wichtig diese guten Angebote vor Ort sind.“

Die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion hatten allerdings nicht nur neugierige Fragen an die Kinder mitgebracht, sondern auch eine große Überraschung. Diese Überraschung kam gut an: leckeres Eis für alle!