02. September 2019 | Pressemitteilungen

Ünalgan (SPD): „Gelsenkirchen ist einer der Motoren der digitalen Zukunft!“

  • Taner Ünalgan, Sprecher der SPD-Ratsfraktion Gelsenkirchen für digitale Entwicklung und die vernetzte Stadt

In der vergangenen Woche hat die Stadt Gelsenkirchen als eine von fünf digitalen Leitkommunen des Landes Nordrhein-Westfalen erneut zwei Zuwendungsbescheide für innovative Projekte in Höhe von fast zwei Millionen Euro erhalten.

Hierzu erklärt Taner Ünalgan, Stadtverordneter im Rat der Stadt Gelsenkirchen und Sprecher der SPD-Ratsfraktion Gelsenkirchen für digitale Entwicklung und die vernetzte Stadt:

„Gelsenkirchen ist einer der Motoren der digitalen Zukunft Nordrhein-Westfalens und des gesamten Landes. Die nun zugesagten Förderungen des Gelsenkirchener Mixed Reality-Festivals in Höhe von 600.000 Euro und des eGovernment-Projekts GovChain in Höhe von 1,2 Millionen Euro, das gemeinsam mit der Stadt Aachen vorangetrieben wird, zeigen: Bei uns wird Zukunft vorgedacht und vorgemacht. Davon profitiert unsere Stadt genauso, wie es die anderen Städte tun, auf die die hier entwickelten Konzepte übertragen werden sollen. Dazu gehört etwa auch das Projekt Smartphone-Bürger-ID, durch das die Dienstleistungen der Rathäuser zukünftig sicher, mobil und digital angeboten werden können. Diese Erfolge sind die Erfolge der steten Arbeit aller Beteiligten. Es ist gut, dass Oberbürgermeister Baranowski das Thema der digitalen Stadtentwicklung zur Chefsache gemacht und das auch bei der Einbringung des städtischen Haushaltes für das kommende Jahr erneut erklärt hat. Für uns als SPD in dieser Stadt gehört die Digitalisierung ebenfalls weit oben auf die Tagesordnung, weil sie enorme Chancen für unsere Stadt bietet.“

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden