09. März 2016 | Pressemitteilungen

Gezielte Falschinformationen durch die AfD in Resse

Hans-Werner Mach zur notwendigen Sanierung der Cäcilienstraße

  • Hans-Werner Mach

Weil die Fahrbahn der Cäcilienstraße, sowie der südliche Gehweg, im Bereich der Kriemhildstraße vollständig zerstört ist, hat sich der Resser SPD-Stadtverordnete Hans-Werner Mach seit vielen Jahren für die Sanierung der Straße eingesetzt.

Hans-Werner Mach: „Weil mir als örtlicher Stadtverordneter die Verhältnisse bestens bekannt sind, habe ich durch Anträge bei den Haushaltsberatungen versucht, die Sanierung auf den Weg zu bringen. Ich freue mich, dass diese Maßnahme nun in Angriff genommen wird.“

Nun hat die AfD in Resse Flugblätter verteilt, in denen auf eine drohende hohe Kostenbeteiligung für Eigentümer und Mieter hingewiesen wird.

Hans-Werner Mach: „Das ist eine bewusste Falschinformation der Bürger, denn die Kosten dürfen auf keinen Fall auf die Mieter umgelegt werden. Demgegenüber ist die Stadt verpflichtet, einen Kostenanteil auf die Eigentümer umzulegen. In all den Jahren, in denen sich die SPD für die Sanierung der Straße eingesetzt hat, war von der AfD nichts zu sehen und zu hören. Zur Sanierung der zerstörten Fahrbahn gibt es keine sachliche Alternative. Hier zeigt sich wieder mal: wer Bürger mit Falschinformationen verunsichert, kann keine politische Alternative sein.“