18. Dezember 2018 | Pressemitteilungen

Haushalt 2019 - Beschlüsse der SPD-Ratsfraktion

Nahverkehrsplan: ÖPNV wird ausgebaut

  • Wichtige Maßnahmen des Nahverkehrsplans werden bereits zum Sommer 2019 umgesetzt. (Foto:Adobe-Stock)

In der Vorstellung der Haushaltsbeschlüsse geht es heute weiter mit dem Bereich öffentlicher Nahverkehr. Mit dem Vorziehen einiger wichtiger Maßnahmen aus der Fortschreibung des Nahverkehrsplans setzt die SPD-Ratsfraktion ein deutliches Zeichen für den Ausbau des Nahverkehrs. Denn ein attraktives und leistungsfähiges Angebot bei Bus und Bahn ist nicht nur zentraler Bestandteil urbaner Mobilität. Es ist auch ein wichtiges Instrument im Kampf um saubere Luft und um die Verringerung des CO2-Ausstoßes. Deswegen werden folgende Maßnahmen nicht erst Ende 2019, sondern schon zum Fahrplanwechsel im Sommer 2019 vorgezogen:

1. Eine neue Buslinie wird die Altstadt und erstmals auch direkt die Feldmark und Rotthausen mit dem Marienhospital verbinden. Damit wird nicht nur der Hörderweg direkt an das Busnetz angebunden, sondern es entsteht eine schnelle Verbindung zwischen dem Ärztezentrum in der Feldmark, den Einkaufsmöglichkeiten in Rotthausen und der Innenstadt sowie dem Krankenhaus.

2. Im Norden Gelsenkirchens ist eine Erschließung der östlichen Wohngebiete in Buer sowie der Sportanlage Löchterheide über eine Ringfahrt der Linie 243 über den Nord- und Ostring geplant.

3. Durch eine Verlängerung der Betriebszeiten wird die Eichkampsiedlung besser an den ÖPNV angebunden.

4. Das Angebot der Schnellbuslinie SB 29 zwischen Bottrop und Gelsenkirchen soll wochentags um eine weitere Fahrt nach 20 Uhr und an Samstagen in den Abend hinein erweitert werden.

5. Die Betriebszeiten der Linie 247 werden erweitert, so dass mehrere Haltstellen in Buer, Bülse und Scholven auch an Sonn- und Feiertagen zukünftig bereits ab ca. 10 Uhr angefahren werden.

6. Bedienung der barrierefreien Haltstelle Burgsteinfurter Straße.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden