20. Dezember 2018 | Pressemitteilungen

Haushalt 2019 - Beschlüsse der SPD-Ratsfraktion

Kulturelle Bildung an Schulen wird gefördert

  • Foto: SPD-Ratsfraktion

Die SPD-Ratsfraktion hat zum Haushalt 2019 beantragt, dass eine Stelle geschaffen werden soll, die Projekte und Aufgaben der kulturellen Bildung an Schulen bündelt, koordiniert und berät. Zudem soll der bzw. die StelleninhaberIn kulturpädagogische Angebote entwickeln und Unterstützer auf Landes- und überregionaler Ebene akquirieren.

Mehr als Zweidrittel der Gelsenkirchener Schulen versuchen Projekte der kulturellen Bildung außerhalb des regulären Unterrichtsangebots mit großem Engagement zu realisieren. Mehr als 10 außerschulische Kulturinstitutionen und -Initiativen in Gelsenkirchen agieren zudem regelmäßig und unkoordiniert in Gelsenkirchener Schulen  oder bieten außerschulische Angebote für Schüler/innen in diesem Themenfeld an.

Durch die Einrichtung dieser Stelle können nicht nur neue Ressourcen und Synergieeffekte gehoben werden. Auch die persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen, ihre Entwicklungschancen in der Gesellschaft, könnten nachhaltig erhöht werden. Eine zusätzliche Stelle würde es ermöglichen, künftig möglichst viele junge Gelsenkirchener/innen in kulturelle Angebote einzubinden und sie erfahren zu lassen, wie sie ihre eigene Kreativität selbstbewusst nutzen können. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden