Verleihung des Innovationspreises 2016

SPD GE verleiht Innovationspreis 2016

Bang Bang Gelsen im Sportpark Gelsenkirchen ausgezeichnet

Die SPD Gelsenkirchen würdigt seit 2004 jedes Jahr mit einem Preis innovative Ideen und Initiativen von Kreativen, Tüftlern oder Querdenkern. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, dass die Vorschläge für die Preisträger aus dem Kreise der Gelsenkirchener Bürgerinnen und Bürger, der Wirtschaft, den Kulturschaffenden sowie den Sozialverbänden und gesellschaftlichen Initiativen Gelsenkirchens kommen.

Mit diesem Preis will die SPD Gelsenkirchen innovative Potentiale in Gelsenkirchen zu Tage fördern und Lust auf Erneuerung und Zukunft machen. Gelsenkirchen erweist sich dadurch über die Grenzen der Stadt hinaus als Standort intelligenter Konzepte und kreativer Lösungen.

Die SPD GE rückt Projekte und Initiativen mit zukunftsweisenden Ideen und Modellcharakter für die Entwicklung in Gelsenkirchen in die Öffentlichkeit und stellt sie als Vorbild heraus.

Der diesjährige Preisträger heißt Bang Bang Gelsen, gegründet 2009 von Florian Beisenbusch und Ben Küstner. Bang Bang Gelsen ist mehr als eine Eventagentur der beiden Preisträger. Sie ist ein sichtbares Zeichen für das Engagement junger Leute aus dieser Stadt, die sich nicht mit dem Status Quo zufriedengeben, sondern ihre Stadt so mitgestalten, dass sie ihren Bedürfnissen entspricht. Und sie gehen neue Wege. Ben Küstner und Florian Beisenbusch haben gemeinsam mit vielen anderen das Gesicht der Stadt verändert. In ihrem Umfeld finden sich DJs, Street Art Künstler, Modemacher, Photographen, so dass sie sich eher als Teil eines Kollektivs verstehen. Mit unermüdlicher Energie schafft dieses Kollektiv neue Angebote (Burgers&Beer, GEbräu, City-Sound, Musik) und beteiligt sich an den Events anderer. Ob Ruhr 2010, Nacht der Kulturen oder Insane Urban Cowboys - Made in Gelsen steht im Mittelpunkt.

Der Preis, eine Skulptur der Künstlerin Claudia Lüke, die als Unikat nur für den Innovationspreis gestaltet worden ist, setzt sich mit der Innovationskraft der Stadt und dem Strukturwandel auseinander.Daneben ist der Preis mit 500,-€ dotiert.