07. Juli 2017 | Pressemitteilungen

Jürgen Köpsell rückt für die SPD in den Rat der Stadt nach

Nachfolger des verstorbenen Ratsmitglieds Mario N. Aretz

  • Jürgen Köpsell

Durch den plötzlichen Tod des Bülser SPD-Stadtverordneten Mario N. Aretz rückt Jürgen Köpsell für die SPD in den Rat der Stadt Gelsenkirchen nach.

Der 56-jährige Köpsell verfügt über eine langjährige kommunalpolitische Erfahrung, denn er gehörte bereits von 1989 – 2009 dem Rat an und war in der Folge bis 2017 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Nord.

Im Rahmen seines zukünftigen kommunalpolitischen Engagements im Rat der Stadt möchte Jürgen Köpsell dabei mithelfen, attraktive und zukunftssichere Arbeitsplätze in die Stadt zu holen. Wichtig ist ihm auch, die Nahversorgung in den Wohnquartieren zu erhalten, prekäre Beschäftigungen zu verhindern sowie im Besonderen die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Stadtgebiet zum Thema zu machen.
Jürgen Köpsell: „Ein breit gefächertes Kulturangebot und besondere Events stärken das Image der Stadt und locken zudem junge Menschen in das Stadtgebiet mit neuen Ideen. Gute Initiativen und positive Akzente wie die Feierabendmärkte im Stadtgebiet müssen daher Meinung nach  weiter durch die Lokalpolitik unterstützt werden.“

Neben seiner langjährigen kommunalpolitischen Tätigkeit hat sich Jürgen Köpsell für Arbeitnehmerrechte im Betriebsrat der BP Gelsenkirchen engagiert und ist Schöffe am Amtsgericht Gelsenkirchen. Köpsell ist politisch im SPD- Ortsverein Bülse beheimatet, war dort viele Jahre Vorsitzender und ist seit mehr als 30 Jahren in verschiedenen Vorstandsfunktionen aktiv.

In seiner Freizeit hört er gerne Rockmusik, fährt Motorrad und besucht gerne Events im gesamten Ruhrgebiet.