17. November 2015 | Pressemitteilungen

Karola Krajnc Ehrenvorsitzende der AWo Erle-Nord

Die 67 Mitglieder des Ortsvereins Erle-Nord der Arbeiterwohlfahrt haben einen neuen Vorstand

  • Im Bild Karola Krajnc mit Eva-Maria Esser und Hannelore Grönke sowie Dieter Gebhard und Ute Libuda, Vorsitzende des SPD Ortsvereins Erle-Nord

Die 67 Mitglieder des Ortsvereins Erle-Nord der Arbeiterwohlfahrt haben einen neuen Vorstand. Gewählt wurde Eva-Maria Esser. Die zweite Vorsitzende Hannelore Grönke wurde für weitere drei Jahre wiedergewählt. Bei den Konferenz des Kreisverbands Gelsenkirchen/Bottrop wird der Ortsverein durch die beiden Vorsitzenden sowie durch Therese Puzicha vertreten, die als Delegierte gewählt wurden.

Eva-Maria Esser löst die bisherige Vorsitzende Karola Krajnc ab, die den Ortsverein 56 Jahre lang geführt hat, ein in Deutschland wohl einzigartiges Beispiel für ehrenamtliches Engagement. "Wenn zukünftig die AWo Erle-Nord tagt, kann man sich schlicht nicht vorstellen, dass Karola nicht mehr am Vorstandstisch sitzt," betonte der Erler SPD-Stadtverordnete Dieter Gebhard, der die Wahlversammlung geleitet hat. Die anwesenden Mitglieder waren der selben Meinung und beschlossen eine  Änderung der Ortsvereinssatzung. Demnach hat die AWo Erle-Nord in Zukunft eine Ehrenvorsitzende Karola Krajnc. Im Bild Karola Krajnc mit Eva-Maria Esser und Hannelore Grönke sowie Dieter Gebhard und Ute Libuda, Vorsitzende des SPD Ortsvereins Erle-Nord, die zu den ersten Gratulanten gehörten.