15. August 2014 | Pressemitteilungen

„Lehren aus dem Sturm Ela“ – SPD-Ratsfraktion lädt zum Fachgespräch

Am Donnerstag, 21. August: Interessante Referenten lassen eine kritische und lebhafte Diskussion erwarten

Über 50 Interessierte haben sich bereits für das Fachgespräch „Lehren aus dem Sturm Ela“ angemeldet, zu dem die SPD-Ratsfraktion Gelsenkirchen am kommenden Donnerstag, 21.8.2014 ab 15.30 Uhr in das Bürgerforum des Hans-Sachs-Hauses eingeladen hat. Weitere Anmeldungen sind möglich.

Nach einem lockeren Zusammentreffen bei Kaffee und Kuchen wird es ab 16.00 Uhr um die Frage gehen, welche Konsequenzen etwa bei Nachpflanzungen oder Freiraum- und Grünplanungen aus den Erfahrungen mit dem „Jahrhundertsturm Ela“ gezogen werden müssen.
Hierzu wird zunächst der Betriebsleiter der Gelsendienste Uwe Unterseher-Herold einen kurzen Überblick über die Schäden und die Stand der Aufräumarbeiten geben, bevor der Dorstener Landschaftsarchitekt Dirk Vennemann aus seiner fachlichen Sicht zum Thema sprechen wird. Er befasst sich beruflich vor allem mit der Freiraum- und Umweltplanung im städtebaulichen Umfeld.
Der fachpraktische Aspekt des Themas wird von Revierförster Matthias Klar, er leitet für den Regionalverband Ruhrgebiet den Forststützpunkt im Emscherbruch, sowie dem bekannten Gelsenkirchener Gartenbauunternehmer Konrad Herz senior vertreten.
Aus der Sicht des Naturschutzes wird schließlich der stellvertretende Landesvorsitzende des Naturschutzbundes (NABU) Heinz Kowalski Diskussionsbeiträge liefern.
Die Referenten werden das Fachgespräch zunächst jeweils mit kurzen Statements einleiten. Daran schließt sich dann die Diskussion mit dem Publikum an. Moderieren wird das Gespräch die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Birgit Welker: „Ich denke, dass wir interessante Referenten gewinnen konnten, die die Folgen des Sturm aus verschiedenen Richtungen beleuchten werden und eine interessante Diskussion erwarten lassen. Das Ende der Veranstaltung ist gegen 18.00 Uhr vorgesehen.
Wer noch teilnehmen möchte, meldet sich bitte im Büro der SPD-Ratsfraktion entweder telefonisch unter 0209/169-2193, per Fax unter 0209/169-2688 oder per mail unter dagmar.lengert@gelsenkirchen.de an.