29. August 2017 | Pressemitteilungen

Lukas Günther rückt in den Rat nach

25-jähriger SPD-Kommunalpolitiker folgt auf Dr. Günter Pruin

Lukas Günther ist ab sofort neues ordentliches Mitglied in der SPD-Ratsfraktion. Das gaben die Gelsenkirchener Genossinnen und Genossen am Montag bekannt. Günther übernimmt das Mandat des langjährigen Fraktionsgeschäftsführers Dr. Günter Pruin, der sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden hatte, seine Stadtverordnetentätigkeit zur Ratssitzung am kommenden Donnerstag niederzulegen.

Trotz seines jungen Alters kann Lukas Günther schon einige politische Erfahrung vorweisen. Günther war stellvertretender Juso-Unterbezirksvorsitzender und wurde bereits mit 19 Jahren Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Buer-Mitte III. Damit war er jüngster Ortsvereins-Vorsitzender in der Geschichte der Gelsenkirchener SPD. Seit der Kommunalwahl 2014 sitzt Günther als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Sport und Prävention. Beruflich ist er im Bereich der politischen Kommunikation tätig und arbeitet für den SPD-Landesverband und einen sozialdemokratischen Europaabgeordneten.

Auf seine neue Aufgabe angesprochen zeigt sich, dass Günther bereits genaue Vorstellungen zu seiner zukünftigen Arbeit hat: „Gerade die Entscheidungen in der Kommunalpolitik sind für die Menschen in unserer Stadt sehr direkt spürbar. Als Bindeglied zwischen der Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürger möchte ich einen Teil dazu beitragen, dass sich die Menschen von der Politik verstanden und mitgenommen fühlen“, so Günther über seine Motivation.

Einen Schwerpunkt seiner zukünftigen Arbeit möchte der gebürtige Bueraner dabei auf die Förderung der aufkeimenden jungen Kreativwirtschaft legen: „Schon jetzt fördert unsere Stadt den unternehmerischen Gründungsgeist in einem hohen Maße. Gelsenkirchen hat vielseitige Standortvorteile. Diese gilt es, noch vielseitiger darzustellen. Ich möchte mit meinen Erfahrungen und Kontakten dazu beitragen, dass gerade junge Unternehmensgründer wissen, dass unsere Stadt ihnen dabei hilft, ihre Vorstellungen umzusetzen“, führt Günther abschließend aus.

Lukas Günther wird am Donnerstag in seine neue Aufgabe als Stadtverordneter durch den Oberbürgermeister eingeführt. Er wird zukünftig für die SPD-Fraktion im Wirtschafts- und Kulturausschuss sitzen. Zudem wird Günther auch weiterhin im Sportausschuss vertreten sein, in dem er bereits für die SPD als sachkundiger Bürger vertreten war. Dort wird er nach dem Tod von Mario Aretz die Funktion des Sprechers für seine Fraktion übernehmen und neuer stellvertretender Ausschussvorsitzender werden.