28. Oktober 2016 | Pressemitteilungen

Michaela Marquardt: „Die Glascontainer am Schillerplatz müssen versetzt werden“

  • Michaela Marquardt

Weil sie die Sicht auf spielende Kinder versperren, sollen die Glascontainer am Schillerplatz an einen anderen Standort versetzt werden. Das fordert die SPD-Stadtverordnete Michaela Marquardt.

„Seit der Platz vor der Antoniuskirche verkehrsberuhigt ist, nutzen viele Kinder ihn verstärkt zum Spielen. Das ist gut so und ausdrücklich erwünscht,“ so Michaela Marquardt.

„Problem ist allerdings, dass die Glascontainer an der Boniverstraße verhindern, dass Autofahrer die Kinder frühzeitig sehen. Auf meine Bitte hin wurde zwar schon öfter dort die Geschwindigkeit kontrolliert und ein Warnschild aufgestellt, aber leider kommt es vor allem auf Höhe der Kirche und des Kioskes „Pausentreff“ immer wieder zu gefährlichen Situationen.“

Das kann nicht so bleiben, meint Michaela Marquardt und fordert deshalb zur Sicherheit der spielenden Kinder, einen anderen Platz für die Container zu suchen.

„Dann wäre der Kirchenvorplatz auch von der Straße gut einzusehen und die Autofahrer könnten sich auf die spielenden Kinder einstellen. Und wenn ohnehin eine neuer Standort gesucht wird, dann kann vielleicht auch gleichzeitig das Problem mit der Lärmbelästigung gelöst werden.“

Am Schillerplatz hatten sich Anwohner darüber beklagt, dass Altglas oft außerhalb der erlaubten Zeiten eingeworfen wurde, was mit erheblichem Lärm verbunden sei.