02. Juli 2019 | Pressemitteilungen

Neue Buslinie 388 seit gestern in Betrieb

SPD-Vertreter/innen aus Rat und Bezirken unter den ersten Nutzern

  • Margret Schneegans

  • SPD-Vetreter/innen aus Rat und Bezirken bei ihrer "Probefahrt" mit der neuen Linie 388

Seit gestern ist die neue Buslinie 388 „am Start“. Mit der neuen Linie geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, den nicht nur die SPD-Vertreter in Rotthausen und der Feldmark schon sehr lange auf der Agenda hatten. Die neue Verbindung Altstadt – Feldmark – Rotthausen - Marienhospital und zurück macht viele Wege kürzer und lässt Umwege überflüssig werden.

Wer künftig etwa vom Ärztehaus in der Feldmark oder aus Rotthausen zum Marienhospital in Ückendorf will, der muss nicht mehr den Hauptbahnhof nehmen. Direkter wird auch der Weg aus Rotthausen zu den Evangelischen Kliniken, die Einkaufsmöglichen in Rotthausen sind besser zu erreichen und der Hördeweg erhält erstmal eine direkte Anbindung an das Netz des öffentlichen Nahverkehrs.

Für die SPD-Sprecherin im Verkehrsausschuss Margret Schneegans ist die Einrichtung der Buslinie das Ergebnis eines langen Prozesses:

„Wir verfolgen das Projekt seit vielen Jahren und mit der Anpassung des Nahverkehrsplanes könnten wir es jetzt endlich umsetzen. Es war uns so wichtig, dass wir es sogar auf Sommer vorgezogen haben und nicht erst bis zum Herbst damit warten wollten“, so Margret Schneegans, die zusammen mit Bürgermeisterin Martina Rudowitz und Bezirksbürgermeister Thomas Fath gestern Vormittag auf „Testfahrt“ mit der neuen Linie ging. Mit dabei waren außerdem der Stadtverordnete Daniel Siebel, die Bezirksverordnete Carmen Knoche (beide aus der Feldmark) sowie aus Rotthausen der Stadtverordnete Ernst Majewski und die Bezirksverordnete Ramona Fath. Komplettiert wurde die SPD-Gruppe von der Stadtverordneten Elsbeth Schmidt.

Die SPD-Politiker/innen fuhren einmal eine komplette „Runde“ und nahmen dabei den gesamten Linienweg in Augenschein, fachkundig unterstützt von BOGESTRA-Vertreter Richard Ziolkowski, der Fragen zur Ausgestaltung des Fahrweges beantwortete.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden