03. August 2018 | Pressemitteilungen

SPD-Fraktion vor Ort am Südfriedhof in Ückendorf

Anregungen der SPD wurden umgesetzt - Eingang wird barrierefrei

Mitglieder der SPD-Ratsfraktion kamen am Dienstag, den 31. Juli, mit Vertretern von Gelsendienste am Südfriedhof in Ückendorf zusammen. Nachdem die Fraktion bereits im April einen vor-Ort-Termin an gleicher Stelle abhielt und Gelsendienste zahlreiche Anregungen zur Barrierefreiheit im Eingangsbereich des Friedhofs mit auf dem Weg gab, konnte nun die Umsetzung betrachtet werden.

Und mit dieser sind die Fraktionsmitglieder zufrieden, stehen Menschen mit Behinderung doch nun zwei weitere Behindertenparkplätze zur Verfügung. Der große Vorteil: Die zwei weiteren Behindertenparkplätze befinden sich nun auf einer Ebene mit dem Friedhofsgelände und können mit dem PKW angefahren werden. Sabine Otthöfer und Gunter Vogt von Gelsendienste kündigten zudem an, dass spätestens im Frühjahr 2019 noch eine Rampenanlage installiert wird, die zusätzliche Barrierefreiheit und einen sicheren Weg vom Eingangsbereich zum Friedhofsgelände gewährleisten soll.

Axel Barton, Vorsitzender des Beirats für Menschen mit Behinderung, ist zufrieden mit der Lösung: „Der Eingangsbereich mit seinem Gefälle war für ältere und mobilitätseingeschränkte Personen sowie für Menschen mit Behinderung vor allem im Herbst und Winter bei schlechter Witterung und laubbesäten Boden ein gefährliches Hindernis. Mit der heute präsentierten Lösung von Gelsendienste wird der Eingang zum Südfriedhof in Zukunft vollständig barrierefrei.“

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden