16. Januar 2017 | Pressemitteilungen

SPD Gelsenkirchen startet mit Neujahrsempfang ins Wahljahr 2017

Ellen Werthmann erhält Willy-Brandt-Medaille

  • NRW Finanzminister Norbert Walter-Borjans

  • Heike Gebhard, MdL, Vorsitzende der GE-SPD

  • Ellen Werthmann wurde mit der Willy-Brandt-Medaille geehrt

  • Gut gefüllter Saal bei St. Georg an der Emscherstraße

Die SPD Gelsenkirchen hat am Samstag mit ihrem traditionellen Neujahrsempfang das Wahljahr 2017 eingeläutet. Rund 280 Gäste folgten der Einladung des Gelsenkirchener Unterbezirks in die Räumlichkeiten des Sozialwerks St. Georg an der Emscherstraße. Neben Aktiven der Gelsenkirchener SPD und Vertretern aus Verwaltung und Wirtschaft nahmen vor allem auch zahlreiche Gäste aus Gelsenkirchener Vereinen und Verbänden, Gewerkschaften und Betriebsräten teil. Gastredner war in diesem Jahr NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans, der vor wenigen Tagen für das zurückliegende Jahr den ersten ausgeglichenen Landeshaushalt seit 1973 präsentieren konnte.

Walter-Borjans machte deutlich, den Kurs einer gemeinwohlorientierten Investitionspolitik bei gleichzeitiger Haushaltskonsolidierung auch über die Landtagswahl hinaus fortsetzen zu wollen. Er erinnerte auch an die Verpflichtung des Staates, Steuergerechtigkeit durchzusetzen, um soziale Gerechtigkeit zu ermöglichen: „Wir alle wollen doch einen handlungsfähigen Staat. Einen Staat, der für ordentliche Straßen sorgen kann, für eine vernünftige Ausstattung von Schulen, für Kindergärten. So ein Staat muss gewährleisten, dass sich niemand vor seiner Verantwortung drückt. Die Abgaben, die gesellschaftlich vereinbart sind, müssen fließen. Wenn sich da einige zu Lasten der Ehrlichen drücken, muss der Staat eingreifen!“
Neben der Rede des Landesfinanzministers stand noch ein weiterer Programmpunkt im Mittelpunkt der Veranstaltung: Die ehemalige langjährige Landtagsabgeordnete Ellen Werthmann erhielt für ihre Verdienste um die Gelsenkirchener SPD von ihrer Amtsnachfolgerin und Unterbezirksvorsitzenden Heike Gebhard die Willy-Brandt-Medaille in Gold überreicht. Gebhard würdigte in ihrer Laudatio Werthmanns Verdienste als Fürsprecherin der Gelsenkirchener Interessen und als Vorkämpferin und Identifikationsfigur in der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen.

Viele weitere Bilder können Sie in der Fotogalerie (Fotos: Gerd Kaemper) anschauen.