27. August 2019 | Pressemitteilungen

SPD in Buer sammelt Unterschriften

Das Gammelhochhaus muss weg!

  • Lukas Günther, SPD-Stadtverordneter und Vorsitzender des Ortsvereins Buer-Mitte III

Seit Jahren stehen die Schrott-Immobilien an Emil-Zimmermann-Allee 1 und der Horster Straße 201-203 leer und rotten vor sich hin. Gerade der achtstöckige Bau an der Emil-Zimmermann-Allee 1, der von vielen Menschen nur noch „Gammelhochhaus“ genannt wird, ist dabei vielen Bürgerinnen und Bürgern ein Dorn im Auge und eine hässliche Visitenkarte für das ganze Quartier.

Schon lange kämpft der SPD-Ortsverein Buer-Mitte III für eine Verbesserung der Situation. Jetzt sind SPD-Oberbürgermeister Frank Baranowski und die städtische Verwaltung fest entschlossen, durch die Anwendung eines Rückbau- und Entsiegelungsgebots den Abriss des Gammelhochhauses juristisch durchsetzen zu können.

Die SPD-Fraktion hat in der Ratssitzung am 11.07. die Verwaltung ausdrücklich ermutigt, diesen Weg zu gehen.  Der SPD-Ortsverein Buer-Mitte III sammelt nun, gemeinsam mit der SPD Buer-Mitte II und Beckhausen, Unterschriften, um den Oberbürgermeister und die städtische Verwaltung in ihrem Vorgehen zu unterstützen. „Uns geht es dabei darum die Menschen zu informieren und mit den Unterschriften klarzumachen, dass das ganze Quartier hinter dem Oberbürgermeister und der Verwaltung bei diesem Vorgehen steht“, so der SPD-Stadtverordnete für Buer-Süd, Lukas Günther.

Gesammelt werden die Unterschriften bei Hausbesuchen und zwei Infoständen am 31.08. und 14.09., in der Zeit von 10:30-12:00 Uhr, vor REWE Schüler, an der Horster Straße 212. Übergeben werden die Unterschriften dem Oberbürgermeister am 19.09., wenn er ab 19 Uhr zu einer bürgeröffentlichen Informationsveranstaltung in den Jugendraum der Sportanlage Lohmühle, Hugostraße 60, kommt.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden