04. April 2019 | Pressemitteilungen

SPD-Ratsfraktion begrüßt Leitstelle für den KOD

Dworzak: „Sicherheitsempfinden der Menschen stärken“

  • Dr. Klaus Haertel, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion

  • Lutz Dworzak, Mitglied des Fraktionsvorstands

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt die in der WAZ vom 4. April geäußerte Ankündigung des Leiters des Referats für Sicherheit und Ordnung, Hans-Joachim Olbering, eine zentrale Leitstelle für den Verkehrsüberwachungsdienst und den Kommunalen Ordnungsdient (KOD) zu schaffen.

Dr. Klaus Haertel, Fraktionsvorsitzender: „Die Themen Sauberkeit und Ordnung haben einen sehr hohen Stellenwert in der SPD-Ratsfraktion. Deswegen haben wir in den Beratungen zum Haushalt 2019 hier einen Schwerpunkt gelegt und finanzielle Mittel für eine zentrale Leitstelle des KOD in den Haushalt eingesetzt. Dass die Umsetzung demnächst erfolgt, begrüßen wir sehr.“

Lutz Dworzak, Mitglied des Hauptausschusses, betont die Notwendigkeit einer zentralen Leitstelle: „Eine optimierte Organisation und Steuerung des Kommunalen Ordnungsdienstes im Referat Sicherheit und Ordnung durch eine eigene Leitstelle erhöht die Ansprechbarkeit des KOD für die Bürgerinnen und Bürger und kann Anliegen effektiver bearbeiten. Es stärkt zudem auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Menschen in unserer Stadt, wenn der KOD schnell Hinweise und Beschwerden aufnimmt und auf den Straßen Präsenz zeigt.“ 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden