29. Juli 2019 | Pressemitteilungen

SPD-Ratsfraktion besuchte Kita-Baustellen

  • An der Blumenstraße wird die GGW eine weitere Einrichtung mit zwei Gruppen (50 Plätze) errichten.

  • Am ehemaligen Standort des Waage-Hauses entsteht eine neue Kita mit drei Gruppen

  • v.l.n.r.: Holle Weiß (Betriebsleiterin GeKita), Diethelm Striemer, Elsbeth Schmidt, Timo Schultz, Sebastian Watermeier, Silke Ossowski, Manfred Leichtweis, Nezahat Kilinc, Dieter Gebhard, Marion Thielert

Am bisher heißesten Tag des Jahres haben SPD-Vertreter/innen aus Rat und Bezirken Baustel-len besucht, an denen neue Kitas entstehen oder bestehende Einrichtungen erweitert werden. Dabei nahm die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Silke Ossowski, viele positive Eindrücke mit in die politische Arbeit nach den Sommerferien.

„Wir sehen, dass der Bedarf an Kita-Plätzen enorm ist, aber hier vor Ort wird auch deutlich, wie schnell, effektiv und engagiert neue Plätze geschaffen werden“, fasste Silke Ossowski ihre Eindrücke zum Ende der Rundfahrt auf der Baustelle des neuen Anbaus der Kita neben dem Bauspielplatz an der Bochumer Straße 217 zusammen. Der Anbau dort schafft Platz für eine zusätzliche Gruppe. Er ist komplett in Holzbauweise errichtet und wird voraussichtlich zum 31.11.2019 in Betrieb gehen.

Begonnen hatte die Gruppe, der neben Silke Ossowski noch die Stadtverordneten Dieter Gebhard, Manfred Leichtweis, Diethelm Striemer, Nezahat Kilinc, Elsbeth Schmidt sowie der Bezirksverordnete Timo Schultz aus dem Norden, Bezirksbürgermeisterin Marion Thielert und der Landtagsabgeordnete Sebastian Watermeier angehörten, mit ihrer Besichtigungstour am Bowengarten in Horst. Dort entsteht am ehemaligen Standort des Waage-Hauses der alten Rennbahn eine neue, 3-gruppige Einrichtung in Bauträgerschaft von Vivawest. Vor Ort erläuterte Gabriele Adler als Vertreterin des Bauträgers Planung und Zuschnitt des Neubaus. Dieser weiche aufgrund der Vorgeschichte des Standortes von den sonstigen Bauformen ab und nehme Elemente und Anmutungen des ehemaligen Waage-Hauses auf, so Adler. Holle Weiß, Betriebsleiterin von GeKita, wies darauf hin, dass auch für den Betrieb der Kita die Bezüge zur Vergangenheit des Standortes eine Rolle spielen sollten. Die Inbetriebnahme werde planmäßig erfolgen und damit stünden 75 neue Plätze zur Verfügung.

Ebenso in Horst lag die zweite Station des Tages. An der Blumenstraße wird die GGW eine weitere Einrichtung mit zwei Gruppen, d.h. 50 Plätzen auf einem freien Grundstück am Rande des Nordsternparks errichten. Wie GGW-Geschäftsführer Harald Förster vor Ort erläuterte, geschieht dies in Fertigmodulbauweise, so dass der Bau bereits im Dezember an GeKita übergeben werden soll. Trotz Fertigbauweise erreicht der Bau in der Qualität normalen Neubaustandard.

Zusammen mit anderen noch laufenden Projekten wird die GGW damit nach Angaben von Harald Förster bis Ende 2020 rund 1.000 Kita-Plätze und damit in den vergangenen sieben Jahren rund 15 % aller Kita-Plätze in Gelsenkirchen errichtet haben.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden