27. September 2015 | Pressemitteilungen

SPD im Stadtsüden begrüßt Erfolg der Nachtexpresslinie NE10

  • Ulrich Jacob, Stadtverordneter/Vorsitzender SPD Ückendorf-Süd

  • Gianluca Bruno, Bezirksverordneter Ückendorf-Süd

  • Jungfernfahrt des NE10 v.l. G. Bruno, S. Watermeier, U. Jacob

Mit großer Zufriedenheit hat der SPD-Ortsverein Ückendorf-Süd auf die Aussicht eines generellen Betriebs der Nachtexpresslinie NE10 reagiert. Der Ortsvereinsvorsitzende und Stadtverordnete Ulli Jacob stellt hierzu fest: "Seit der Kommunalwahl 2009 war es eines unserer Kernanliegen, die Anknüpfung des Stadtteils Ückendorf mit den Zentren in Bochum, Gelsenkirchen und Buer, auch gerade während der klassischen Ausgehzeiten am Wochenende, zu verbessern. Durch die Verwirklichung des NE10, der sich in einem Jahr Testbetrieb bewährt hat, ist uns die erfolgreiche Umsetzung eines politischen Handlungsziels gelungen."


Gianluca Bruno, stellvertretender Sprecher der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Süd und selbst Angestellter der Bogestra, ergänzt: "Gerade für junge Menschen ist eine lückenlose Vernetzung zwischen den Veranstaltungsschwerpunkten in Bochum, Gelsenkirchen Zentrum und Buer durch den ÖPNV äußerst wichtig. Hier kommt die Bogestra mit dem NE10 auch einem Wunsch der in Ückendorf lebenden Menschen nach, sodass insgesamt von einer Win-Win-Situation für alle Parteien gesprochen werden kann."

Es sei schön zu sehen, wenn "jahrelange Arbeit und zielgerichtetes Werben" in den beteiligten Gremien schlussendlich in einem jetzt so erfolgreichen Projekt mündeten.

Anbei nicht nur Bilder der genannten Mandatsträger, sondern auch ein Foto der "Jungfernfahrt" des NE10 am 21. Juni 2014, bei der Vertreter des SPD-Ortsvereins Ückendorf-Süd mitgefahren sind (von links: Gianluca Bruno, Sebastian Watermeier, Ulli Jacob). Zunächst fuhr der NE10 nur von Buer nach Ückendorf; wenige Monate später wurde die Linie bis Bochum verlängert.

Ulli Jacob

Vorsitzender des SPD-
Ortsvereins Ückendorf-Süd