03. August 2018 | Pressemitteilungen

SPD verurteilt Anschlag auf Synagoge

  • Martina Rudowitz, stellvertretende Vorsitzende SPD Gelsenkirchen

  • Dr. Klaus Haertel, Fraktionsvorsitzender der SPD-Ratsfraktion

„Als SPD verurteilen wir den Steinwurf auf die Synagoge auf das Schärfste“, sagt die stellvertretende Vorsitzende der SPD Gelsenkirchen, Martina Rudowitz. „Ich bin fassungslos.“

„Als Partei und Fraktion stehen wir an der Seite der Jüdischen Gemeinde in Gelsenkirchen“, sagt Dr. Klaus Haertel, stellvertretender Vorsitzender der SPD Gelsenkirchen und Fraktionsvorsitzender. „Wir hoffen, dass die Person von der Polizei schnell gefasst und verurteilt wird.“

Auf der Klausurtagung des SPD-Unterbezirks Gelsenkirchen im Juni wurde ein Arbeitskreis gegen Rechts gebildet, welchen die stellvertretende Vorsitzende Martina Rudowitz leitet. „Es ist heute leider anscheinend wieder in Teilen der Bevölkerung salonfähig, rechte Positionen einzunehmen und in diesem Zusammenhang den Positionen durch Sachbeschädigung Ausdruck zu verleihen. Dem werden wir als Gelsenkirchener SPD weiter entschieden entgegentreten.“

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden