14. Oktober 2015 | Pressemitteilungen

Timo Schultz: Auswirkungen des Abgasskandals bei VW müssen Thema im Ausschuss werden

Timo Schultz, sachkundiger Bürger für die SPD im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz, möchte die Auswirkungen des VW-Abgasskandals auch in Gelsenkirchen zum Thema machen.

„Betroffen von der Softwaremanipulation sind, wie die WAZ heute berichtet, ja auch Einsatzfahrzeuge der Polizei,“ so Timo Schultz.

„Nach heutigem Stand dürften alle betroffenen Fahrzeuge eigentlich gar nicht in der Umweltzone fahren, und das hat einen guten Grund. Sie produzieren deutlich mehr Luftschadstoffe als zugelassen. Die Umweltzone ist eines der Mittel, die gerade hier in Gelsenkirchen helfen soll, die Luftqualität zu verbessern. Zwar hat die Einsatzfähigkeit der Polizei natürlich Vorrang, aber die Maßnahmen gegen Luftschadstoffe müssen natürlich trotzdem erfüllt werden, wenn wir eine Wirkung erzielen wollen. Deshalb brauchen so viele Informationen wie möglich darüber, welche Fahrzeuge betroffen sind und wie das Problem behoben werden soll.“