16. Januar 2018 | Pressemitteilungen

Wir treiben die digitale Entwicklung in Gelsenkirchen voran

  • SPD-Stadtverordneter Taner Ünalgan

Zur Auswahl der Stadt Gelsenkirchen als digitale Modellregion durch das Land Nordrhein-Westfalen erklärt der SPD-Stadtverordnete im Rat der Stadt Gelsenkirchen, Taner Ünalgan:

„Die Arbeit der letzten Jahre hat sich gelohnt. Als digitale Modellregion im Ruhrgebiet hat das Land Nordrhein-Westfalen die Stadt Gelsenkirchen ausgewählt. Das ist kein Zufall. Es ist das Ergebnis der guten Arbeit der Stadtverwaltung und ihrer Partner für die digitale Entwicklung in Gelsenkirchen. Es zeigt auch, dass sich die Stadtspitze richtig entschieden hat, die Digitalisierung nicht dem Zufall zu überlassen, sondern zur Chefsache zu machen. Die SPD-Fraktion steht fest an der Seite der Stadt, wenn es darum geht, die digitale Entwicklung in Gelsenkirchen voranzutreiben. Das werden wir auch weiterhin mit eigenen inhaltlichen Vorschlägen untermauern.

Bis zum Jahr 2021 stehen nun Landesmittel in Höhe von 91 Millionen Euro für digitale Projekte in den ausgewählten Modellregionen zur Verfügung. Hinzu kommt ein zweistelliger Millionenbetrag durch das Engagement der Wirtschaft. Diejenigen, die davon am meisten profitieren werden, sind die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Gelsenkirchen. Das Beispiel der Verwaltungsmodernisierung durch die Digitalisierung zeugt davon: Ein leistungsstarkes digitalesBürgerbüro, das dann natürlich rund um die Uhr geöffnet hat, wird etwa einen deutlichen Beitrag hierzu leisten. Wir haben keine Angst davor, Prozesse grundlegend zu hinterfragen und Dienstleistungen entsprechend des e-Governments umzugestalten. Veränderungen in der Arbeit der Fachausschüsse und des Rates, die beispielsweise zur Verringerung des Papieraufkommens beitragen, sind auch denkbar. Unternehmen, die schon heute von guten Standortfaktoren etwa durch den Anschluss aller Gelsenkirchener Gewerbegebiete ans Glasfasernetz profitieren, werden sich auch morgen durch den Zukunfts-Mobilfunkstandard 5G entscheidende Vorteile eröffnen.

Startups und andere Unternehmen, die sich in einer Stadt ansiedeln wollen, die die Chancen der Digitalisierung erkannt hat und ihre Umsetzung intensiv verfolgt,sind in Gelsenkirchen gut aufgehoben. Das kann zu einer spezifischen Gelsenkirchener Kultur der Digitalisierung und des Gründergeists führen. Sie wird geprägt sein von Bergbauvergangenheit und digitaler Zukunft. So gestaltet man eine chancenreiche und zukunftsfähige Stadt.“