14. Februar 2017 | Pressemitteilungen

Neues Wirtschaftsgebäude am ZOB Ge-Buer

SPD-Bezirksfraktion Nord fragt nach Stand der Umsetzung

  • Dr. Klemens Wittebur, Fraktionsvors. SPD in der BV Nord

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Nord hat bereits vor ein paar Tagen für die nächste Sitzung am 02.03.2017 einen Tagesordnungspunkt zu dem Thema beantragt. „Die SPD Fraktion“, so Dr. Klemens Wittebur, Fraktionsvorsitzender, „bittet die Verwaltung um einen mündlichen Bericht zum Stand der Umsetzung.“

In der Beschlussvorlage zum Umbau des Busbahnhofs hieß es: „Das bestehende Verkaufsgebäude aus dem Jahr 1954 soll im Zuge der Maßnahme "Modernisierung des Zentralen Omnibusbahnhofes Gelsenkirchen Buer" niedergelegt und durch ein modernes, barrierefreies Wirtschaftsgebäude ersetzt werden. Neben einer Verkaufs- und Beratungsstelle der Bogestra und der Vestischen Verkehrsgesellschaft erhält der Neubau wieder einen gastronomischen Betrieb sowie einen Kiosk. Ebenso vorgesehen sind Sanitäranlagen für die Bediensteten der Verkehrsgesellschaften und eine öffentliche WC-Anlage, natürlich auch ein WC für Menschen mit Behinderungen. Die Erneuerung der Anlage ist als separate Maßnahme in nahem zeitlichem Zusammenhang zur Umgestaltung der Verkehrsanlagen vorgesehen.“
Die SPD-Fraktion geht davon aus, dass an dieser Zielsetzung auch weiterhin festgehalten wird.

Dr. Klemens Wittebur
(Vorsitzender)