Genug ist genug - Verkehrschaos beseitigen

Ralf Hauk, Stadtverordneter für Schalke-Ost

Leipziger Str. muss Einbahnstraße werden

Der SPD-Stadtverordnete Ralf Hauk informierte sich mehrfach vor Ort über die vielfach gefährdenden Situationen in der Leipziger Str. in Schalke.

Auch zur Einschulaktion des SPD OV-Schalke mussten wir leider feststellen, dass, obwohl die I-Dötze wegen der Corona-Krise aus Sicherheitsgründen in 3 Blöcken an 2 Tagen eingeschult worden sind, dies nicht zu einer Entzerrung des Verkehrschaos führte.

Sowohl vor der Grundschule Schalker Regenbogenschule als auch vor der Kita Leipziger Str. kommt es vielfach zu gefährlichen Begegnungen zwischen Autos und Kindern. Gerade die Kleinsten sind auf der Höhe der Autos nicht von den Autofahrern zu erkennen und die Kinder selbst können weder die Situation noch deren Gefährlichkeit richtig einschätzen.

Ebenso problematisch sind die Gegenverkehre der sich begegnenden Autos in dieser schmalen und zugeparkten Straße.

Hier muss zur Reduzierung der Gefahr unbedingt eine Einbahnstraßenregelung geschaffen werden, so Ralf Hauk. Von der Grillostraße aus befahrbar bis zur Blumendelle.
Als eine Baustelle aufgrund von dringend notwendigen Bauarbeiten ebenfalls eine Einbahnstraßenregelung notwendig machte, trug das eindeutig zur Entspannung der Situation bei. Dies wird Eltern und Kindern mehr Sicherheit im Straßenverkehr, vor Schule und Kita geben, ist sich daher Ralf Hauk sicher.

„Ich habe bereits mit Eltern und Anwohnern gesprochen, deren großer Wunsch mit einer solchen Regelung in Erfüllung gehen würde, daher werde ich mich für eine schnelle Umsetzung einsetzen,“ so Ralf Hauk.