Markus Töns: Mitmachen beim Wettbewerb „Die gelbe Hand“

Kreative Ideen für Vielfalt, gegen Rassismus

Der direkt gewählte Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Markus Töns (SPD) unterstützt den Wettbewerb „Die gelbe Hand“ des gewerkschaftlichen Vereins Mach' meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung, gegen Rassismus e.V.

Berufsschüler*innen, Auszubildende und die Gewerkschaftsjugend sind dazu aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen und mit kreativen Projekten und Aktionen ein Zeichen für Vielfalt und Solidarität, gegen Rassismus und Rechtsextremismus zu setzen.

Gesucht werden Beiträge, die in den Jahren 2022 und 2023 entstanden sind. Die Darstellungsform ist frei.

Auf die Gewinner*innen warten Geld-Preise von 500 bis 1.000 Euro.

Der Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 14. Januar 2024.

Markus Töns: „Die gelbe Hand ist seit vielen Jahrzehnten ein erfolgreiches Symbol für gelebte Solidarität. Auch in Gelsenkirchen gibt es viel kreatives Engagement für eine bunte, vielfältige Gesellschaft ohne Diskriminierung und Rassismus. Ich hoffe daher auf viele Beiträge aus unserer Stadt.“