Über Markus Töns

Mitglied des deutschen Bundestages und Kandidat für den Wahlkreis 123 (Gelsenkirchen)

Das erste Kind in Gelsenkirchen 1964

Ich war am 1.1.1964 das erste Kind, das in diesem Jahr in Gelsenkirchen geboren wurde. Seitdem bin ich meiner Heimat treu geblieben und versuche sie seit vielen Jahren mit meiner Arbeit ein Stück besser, schöner und lebenswerter zu machen.

Schule und Beruf

Nach dem Besuch der Grundschule an der Georgstraße und dem Abitur 1985 am Ricarda-Huch Gymnasium habe ich Politikwissenschaften an der Universität Münster studiert. Infolgedessen hatte ich 1996 meine erste berufliche Station als Referent für politische Weiterbildung beim „Aktuellen Forum NRW“, wo ich bis 2001 Seminare und Workshops zu verschiedenen politischen Themen organisiert und durchgeführt habe. Ab 2002 war ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Hans Frey MdL tätig und habe dabei meine ersten Erfahrungen mit der parlamentarischen Arbeit gesammelt. Die politischen Themen, die dort behandelt wurden, waren mir bereits aus meinem Studium und von meiner vorherigen Arbeitsstelle vertraut, weshalb ich schnell Anknüpfungspunkte fand. Die Arbeit im Parlament reizte mich aber vor allem wegen der Plenardebatten und der Möglichkeit der Mitgestaltung des politischen Diskurses. Am 8. Juni 2005 wurde ich dann selbst direkt als Abgeordneter in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt.

Politischer Werdegang

Schon seit meinem Studium bin ich politisch engagiert. So trat ich 1987 in die SPD ein und war zunächst bei den Jusos und später auch als Ortsvereinsvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der SPD Gelsenkirchen aktiv. Bevor ich Mitglied des Landtages wurde, war ich zwischen 1999 und 2004 Mitglied der Bezirksvertretung Gelsenkirchen-Mitte. Dabei konnte ich wichtige Einblicke in die Bedürfnisse der Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener gewinnen und das Handwerkszeug zum Vertreten ihrer Interessen erlernen, das mir bis heute hilfreich bei meiner Arbeit ist. Im Rahmen einer Abgeordnetentätigkeit setzt man sich mit den verschiedensten Themen auseinander, doch bereits in meiner Funktion als Landtagsabgeordneter offenbarte sich meine Herzensangelegenheit: Die Europapolitik. Umso dankbarer war ich, dass ich den Landtag NRW zwischen 2015 und 2017 im Ausschuss der Regionen vertreten durfte, wo ich zudem zum Vizepräsidenten der sozialdemokratischen PES-Fraktion gewählt wurde.

2017 trat ich in Gelsenkirchen als Kandidat für die Bundestagswahl an und wurde in diesem Wahlkreis direkt als Abgeordneter nach Berlin gewählt. Für mich ist es eine Ehre, die Menschen aus Gelsenkirchen im Deutschen Bundestag zu vertreten und mich seither nicht mehr nur vor Ort oder in Düsseldorf, sondern auch auf Bundesebene für sie einsetzen zu können. Im Deutschen Bundestag bin ich Mitglied im Wirtschaftsausschuss und stellvertretender Vorsitzender des Europaausschusses.

Privates

Trotz der vollen Arbeitswochen und dem Anspruch, auch jederzeit ansprechbar zu sein, besteht das Leben auch für mich nicht nur aus Politik und Arbeit. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meinen drei Kindern Anna, Ricarda und Jeremias. Große Freude bereitet es mir auch, mich in der Küche auszuleben und neue Gerichte zu kreieren. Zudem bin ich ein großer Film-Fan, weshalb ich gerne ins Kino gehe und französische Krimis schaue. Einen guten Krimi von Hakan Nesser lese ich ebenfalls sehr gerne. Das alles muss natürlich warten, wenn meine größte Leidenschaft, der FC Schalke 04, auf dem Platz steht.

Mitgliedschaften:

  • FC Schalke 04

  • 1. Internetfanclub FC Schalke 04

  • ver.di

  • IG BCE

  • Verein zur Förderung der Jugendarbeit im DGB

  • TCG 1874 Gelsenkirchen

  • AWO

  • Pro Ruhrgebiet

  • Beirat deutsch-niederländischer Studiengang

  • Ruhe-Steine e.V.: Die so genannten „Ruhe-Steine“ sind eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und Gemeinschaften Gelsenkirchen (ACK). „Wir wollen nicht, dass Menschen, weil sie arm gestorben sind, namenlos werden“, heißt es auf der Karte, mit der die ACK dazu einlädt, sich an der Initiative zu beteiligen.

Zudem bin ich Mitglied in folgenden Aufsichts- und Beiräten:

  • Justizvollzugsanstalt Gelsenkirchen – Mitglied des Beirats

  • Sozialtherapeutische Anstalt Gelsenkirchen – Mitglied des Beirats

  • Diakoniewerk Gelsenkirchen und Wattenscheid – Mitglied des Aufsichtsrat

 

Weitere Themen und Positionen finden Sie unter meiner Homepage.